FANDOM


Illusions
Allgemeines
Autor/in Sundusk
Schreibbeginn 09.01.2016
Chronologie
Reihe Secrets
Staffel Ghosts and Spirits
Teil der Reihe 1
Teil der Staffel 1
Vorgänger /
Nachfolger unbenannt


Illusion (deut: Illusionen) ist der erste Band meiner Staffel Ghosts and Spirits (deut: Gespenster und Geister).

KlappentextBearbeiten

Prolog: BücherregaleBearbeiten

Eine vermummte Gestalt eilte durch die dunkle Nacht. Sie lief auf das Tor eines großen Schlosses zu. Vor dem Tor blieb sie stehen, sah sich um, dann trat sie durch das Tor und stand in einer Eingangshalle. Die Eingangshalle war spärlich beleuchtet. An den Wänden hingen wunderschöne Bilder und eine kunstvoll geschnitzte Treppe führte in die erste Etage.
Doch die Gestalt kümmerte sich nicht darum. Sie ging zielstrebig zu einer Holztür und lief zügig hindurch. Sie folgte einem kurzen Flur und ging in einen großen Raum. An den Wänden des Raumes ragten hölzerne Bücherregale in die Höhe. Alte Bücher standen darin. An einem Tisch saß ein in schwarz gekleideter Mann über ein Buch gebeugt und schrieb mit Tinte hinein. Seine langen rabenschwarzen Haare vielen ihm ins gebräunte Gesicht.
Die Gestalt stand schweigend zwei Meter neben ihm und zog die Kapuze ab. Die Gestalt war eine Frau. Ihr Gesicht war schön, aber auch traurig. Ihr Schulterlagen braunen Haaren hingen herunter und ihre Augen besaßen einen grünvioletten Ton. Sie räusperte sich. „Darkness?“, fragte sie. „Wo ist Glimmer?“ Der Mann blickte hoch. „Ah, Viola.“, seufzte er. „Warum wollen alle immer zu Glimmer? Nur da meine Kräfte Angst und Hass sind, heißt das nicht, dass ich nicht gerne Besuch bekomme.“ „Entschuldige!“, meinte Viola, sie lächelte schwach.
„Glimmer ist oben!“, meinte Darkness nun gleichgültig und widmete sich wieder seiner Arbeit. Viola wandte sich zu einer Wendeltreppe und stieg sie hinauf. Die Treppe führte an einem Fenster vorbei. Mondlicht durchflutete das Fenster, fiel in den Raum und glitt durch Viola hindurch. Ihre Gestalt war durchsichtig. Viola ging weiter und gelangte in ein Turmzimmer.
„Glimmer?“, fragte Viola. „Ich bin hier!“, antwortete eine Stimme. Viola fuhr herum, hinter ihr stand eine Frau in einem weißen Gewand. Goldene Locken fielen der Frau über die Schultern, ihre Augen leuchteten. „Guten Tag, oder wohl eher Gute Nacht!“, sagte die Frau freundlich. Viola holte tief Luft. „Glimmer, ich habe eine Bitte an dich oder eher eine Frage.“ Glimmers Gesicht verdüsterte sich. „Komm her setz dich zu mir! Wir haben viel zu besprechen.“

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki